Drucken

10 Jahre Jubiläum

10 Jahre Jubiläum

10 JAHRE Nan-Yi-Teefachgeschäft . Das wird gefeiert! 
 
10 JAHRE Nan-Yi-Teefachgeschäft und  37 Jahre Teeladen in der Westfälischen Straße.   

 
Im September 2019 wird gefeiert.  Der kleine aber sehr feine Teeladen in der Westfälischen Straße mit der ausgesprochen individuellen Note wurde vor 37 Jahren durch Enno Beulich gegründet. Nach seinem Tod erfolgten einige Besitzerwechsel, bis 2009 Nan Yi das Geschäft übernahm und seither mit einem großen Herz liebevoll Stamm- und Kiezpublikum in Berlin-Charlottenburg als auch leidenschaftliche Teeenthusiasten für die Welt des Tees im Allgemeinen und die chinesische Teekultur im Besonderen  begeistert.    Kennen sie echten Jasmin-Tee?       Mit China wird gemeinhin auch grüner mit Jasmin aromatisierter Tee verbunden. Jasmintee ist wohl der bekannteste chinesische Tee überhaupt. In jedem Asialaden gibt es ihn zu kaufen, in jedem China-Imbiss steht er auf der Karte, auch in den meisten "deutschen" Cafes und Restaurants ist er zu bekommen. Er hat eine lange Tradition. Seit Hunderten von Jahren ist die Aromatiseirung von Teeblättern mit Blüten bekannt. Mag es sein, dass man den etwas dumpf im Geruch gewordenen Tee durch die langen Transportwege im Reich der Mitte wieder etwas auffrischen wollte oder die mangelnde Wasserqualität mit feinen, blumigen Düften überlagern oder sich einfach an dem belebenden Duft des Jasmins auch in der Teeschale erfreuen wollte, Jasmintee ist vorallem in Peking und im Norden Chinas beliebt und immer mehr auf der ganzen Welt.  Wurde ursprünglich nur in den Sommermonaten bedufteter Tee getrunken, der Duft verlor sich nach ein paar Monaten, weil der Tee nicht aromasicher gelagert werden konnte, steht uns heut ganzjährig diese Köstlichkeit zur Verfügung. - Im Herbst trank man dann Oolongtee, im Winter zum Wärmen Schwarztee und Pu Erh und im Frühling wartete man sehnsüchtig auf die neuen frischen grünen Triebe der ersten Ernte. Jasmintee erhält man in unterschiedlichen Qualitäten, das hängt vom Basistee und dem Aufwand beim Aromatisieren ab.    Hinter einem edlen und hochwertigen Jasmintee verbirgt sich ein sorgfältiges und aufwändiges Herstellungsverfahren. Der grüne Tee, in diesem Falle ein Bi Luo Chun (Jadespiralen des Frühlings) wird Ende April verarbeitet. Wie ein sehnsüchtiger Bräutigam wartet der Tee auf seine Blüten-Brau und dann feiern sie "Hochzeit". In der Provinz Guanxi gedeihen die prächtigsten Jasminsträucher, von dort werden Anfang Mai die frisch geernteten Jasminblüten eilig in die 'Nachbar Provinz Fujian transportiert und dort dem grünen Tee zugegeben. Bei leichter Erwärmung geben die Blüten ihren Duft an die Teeblätter ab. Das dauert circa 3-4 Tage. Sind die Blüten ausgeduftet, werden sie per Hand wieder aus den Teeblättern ausgelesen. Dieser Prozess wird bis zu fünfmal wiederholt. Das entscheidet über die Intensität des Jasminaromas. Je mehr Wiederholungen, desto betörender legt sich der Duft Schicht um Schicht im Blatt fest. Und so gibt der Tee das Jasminaroma auch wieder Schicht um Schicht mit jedem Aufguss wieder frei.  Anfang Juni steht der Tee für die Genießer bereit.     Solch einen echten Jasmintee mit fünfacher Beduftung aus Fujien präsentieren wir Ihnen als Jubiläumstee. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den Teegenuss feiern. 
 
Weiterhin stehen für Sie ein traditionell gefertigter Tie Guan Yin und ein sagenhaft aromatischer Darjeeling als Jubiläumsangebot bereit.  
 
Am Sa. 21. 09.19 von 12- 16 Uhr sind Alle herzlich eingeladen! 
Ihre Nan Yi